BerufsOrientierungsProgramm

Die Norderstedter BildungsGesellschaft mbH (NoBiG mbH) bietet für allgemeinbildende Schulen ein Projekt zur Berufsorientierung an. Das Projekt wird gefördert durch das Bundesinstitut für Berufsbildung und das Bundesministerium für Bildung und Forschung.

 

Wer kann teilnehmen?

Das BerufsOrientierungsProgramm ist ein Angebot für Schüler und Schülerinnen, welches an verschiedenen Schulstandorten umgesetzt wird: Gemeinschaftsschule am Ossenmoorpark, Regionalschule Garstedt, Gemeinschaftsschule Harksheide, die Willy-Brandt-Schule (alle Norderstedt) und der Gemeinschaftsschule im Alsterland.

 

Welche Ziele sollen erreicht werden?

Das Projekt bietet Schülern und Schülerinnen eine frühzeitige Orientierungshilfe für die Berufswahl und soll den Übergang von Schule in die duale Berufsausbildung erleichtern, und somit gezielt Ausbildungsplatzakquise unterstützen und Ausbildungsabbrüche vermeiden. Persönliche Berufsvorstellungen können durch:

 

  • das Erkunden individueller Neigungen, Interessen, Fähigkeiten und Fertigkeiten

 

  • die praktische Erprobung der eigenen Kompetenzen und Erkennen des eigenen Potentials in berufsspezifischen Werkstätten

 

  • das Kennenlernen eines Arbeitstages wie

 

  • das Kennenlernen der schulischen und persönlichen Anforderungen ausgewählter Berufsfelder

 

entwickelt werden

 

Was beinhaltet das BerufsOrientierungsProgramm?

Dieses Angebot setzt sich aus zwei Bausteinen zusammen: Einer 2-tägigen Potenzialanalyse/ Kompetenzfeststellung (Klasse 7) und 10 Tagen Berufsfelderprobung in Klasse 8.

Während der Potenzialanalyse erfassen bzw. beobachten wir durch handlungsorientierte Testverfahren und Gruppenübungen die Basiskompetenzen der Schüler und Schülerinnen, wie z.B. Motivation, handwerkliche Fähigkeiten, die Fähigkeit zum sorgfältigen und selbstständigen Arbeiten und die für eine Berufsausbildung erforderlichen sozialen Kompetenzen wie bspw. Team- und Kontaktfähigkeit. Durch stärkenorientierte Feedbackgespräche unterstützen wir die Teilnehmenden darin, eigene Neigungen und Eignungen zu erkennen.

Während der 10-tägigen Berufsfelderprobungsphase erhalten die Schüler und Schülerinnen die Möglichkeit, die eigenen Kompetenzen in drei verschiedenen Berufsfeldern zu erproben und sich mit den jeweiligen Anforderungen der Berufe auseinanderzusetzen. In allen Berufsfeldern gibt es Wechsel zwischen Theorievermittlung und praktischem Arbeiten.

Durch den kontinuierlichen Abgleich von Selbst- und Fremdeinschätzung unterstützen wir die Schüler und Schülerinnen darin, ihre Stärken zu erkennen und eigene Fähigkeiten realistisch einzuschätzen.

 

 

Folgende Berufsfelder stehen zur Auswahl:

 

  • Hotel / Gastronomie / Hauswirtschaft / Ernährung

 

  • Farbe- und Raumgestaltung

 

  • Metall

 

  • Garten- und Landschaftsbau

 

  • IT und Medien

 

  • Wirtschaft und Verwaltung

 

  • Friseur und Kosmetik

 

  • Gesundheit, Erziehung und Soziales

 

 

Teilnahmebescheinigung

Nach Beendigung des Projektes erhalten die Schüler und Schülerinnen eine Teilnahmebescheinigung mit den Ergebnissen der Potenzialanalyse / Kompetenzfeststellung, den Bewertungen aus den einzelnen Berufsfeldern sowie eine Übersicht der vermittelten Inhalte.

 

Organisation

Während der Berufsorientierung ist die Begleitung durch die Lehrkraft der Schule verpflichtend.

Für Fragen sind wir unter der Nummer: 0151 / 400 649 07 (Herr Petersen) erreichbar.

 

 

Für weitere Informationen zur Nobig bitte hier klicken.