Schulsozialarbeit

Rebecca Lampen und Björn Lange-Kröger sind die Schulsozialarbeiter am Schulzentrum Süd. Ihr Büro befindet sich in Raum 167 (gegenüber den Hörsälen). In der Regel ist Frau Lampen montags, donnerstags und freitags und Herr Lange-Kröger von Montag bis Freitag in der Schule anzutreffen. Ihre Kontaktdaten sind:

 

Rebecca Lampen
E-Mail: rebecca.lampen@norderstedt.de
Telefon: 040 5298 7578
Mobil: 0176 5599 4602

 

Björn Lange-Kröger
E-Mail: bjoern.lange-kroeger@norderstedt.de
Telefon: 040 5298 7543
Mobil: 0176 5599 4601

Für Schülerinnen und Schüler

Die Schulsozialarbeit hilft dir und unterstützt dich:

  • wenn du Streit mit anderen Schülerinnen und Schülern hast
  • wenn es Schwierigkeiten mit einer Lehrerin oder einem Lehrer gibt
  • wenn Probleme mit den Eltern oder in der Familie bestehen
  • wenn es andere Gründe dafür gibt, dass es dir gerade nicht gut geht
  • wenn du einfach mal jemanden zum Reden brauchst

Die Gespräche, die wir miteinander führen, sind freiwillig und vertraulich und sollen dich stärken und unterstützen.

Für Eltern und Erziehungsberechtigte

Die Schulsozialarbeit ist für Sie als Ansprechpartner da:

  • wenn Sie sich Beratung in Erziehungfragen wünschen
  • wenn Sie Bedarf für eine Vermittlung zwischen Familie und Schule haben
  • wenn Sie eine schulinterne Unterstützung für Ihr Kind benötigen
  • wenn Sie Hilfe bei der Vermittlung und Begleitung zu schulexternen Akteuren und Institutionen brauchen

Als Schulsozialarbeiter/innen unterliegen wir der beruflichen Schweigepflicht. Unser Angebot ist freiwillig und kostenlos.

Für Lehrerinnen und Lehrer

Die Schulsozialarbeit steht Ihnen als Anlaufstelle zur Verfügung:

  • wenn Sie sich einen sozialpädagogischen Austausch wünschen
  • wenn Sie besondere Bedarfe bei Schülerinnen oder Schülern vermuten oder feststellen
  • wenn Sie mit Ihrer Klasse gruppen- oder klassenspezifische Themen oder Probleme bearbeiten möchten
  • wenn Sie Unterstützung bei Ihrer Elternarbeit benötigen

Die Schulsozialarbeit pflegt eine gute Zusammenarbeit mit Schulleitungen und allen in der Schule tätigen Akteuren und setzt sich stets für ein gutes Schulklima ein.

Für alle

Die Schulsozialarbeit legt großen Wert auf eine konstruktive Netzwerkarbeit und versteht sich als Kooperationspartner für alle außerschulischen Einrichtungen und Akteure, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten. Hierzu zählen z.B.:

  • Beratungsstellen
  • Freie Träger der Jugendhilfe
  • Allgemeiner Sozialer Dienst/Jugendamt
  • Ärzte/Therapeuten
  • Offene/mobile Kinder- und Jugendarbeit
  • Polizei
  • Vereine

Themen der Zusammenarbeit können z.B. sein:

  • Gemeinsame Gespräche mit betroffenen Schüler/innen und Familien
  • Runde Tische/Expertenrunden
  • Präventionsangebote
  • Projektarbeit
  • Übergänge (schulisch und beruflich)
  • Krisenintervention