Die Lernzeit jetzt in allen Klassenstufen

Die Lernzeit findet täglich von 11 bis 11:30 Uhr im Klassenraum statt. Sie ist an je einem Tag an die Fächer Mathematik, Deutsch und Englisch angebunden, während die beiden verbleibenden Tage von den Schülerinnen und Schülern selbstbestimmt genutzt werden, um Unterrichtsinhalte individuell zu vertiefen.

Für die Klassenstufen 5-6 wird zum Schuljahresbeginn der Lernzeitordner mit leicht zu verstehenden Übungen in drei Arbeitsniveaus gefüllt, die den drei Schulartniveaus entsprechen. Das Material wird getrennt nach Fach und Schweregrad eingeheftet. Für jedes Fach und jedes Schuljahr gibt es Ankreuztabellen, in denen die Schülerinnen und Schüler vermerken, wann sie welche Aufgabe bearbeitet haben, ob sie sie mit Hilfe des Lösungsorders kontrolliert und verbessert haben, wie sie mit der Aufgabe klargekommen sind und ob die Lehrkraft das Blatt am Ende kontrolliert hat.

Jede Lernzeit wird von einer Lehrkraft geleitet, die in der Klasse dieses Fach unterrichtet. Das gilt auch für die Klassenstufen 7-10. Auf diese Weise sorgen wir dafür, dass die Schülerinnen und Schüler optimal unterstützt werden und auch Überflieger angemessen gefordert werden.

In den höheren Klassen bereiten sich die Schülerinnen auf Vera8 und andere Prüfungen vor, wiederholen verpasste oder vergessene Inhalte oder stellen sich eigene Aufgaben.

Morgenstunde

Seit dem Schuljahr 2020/2021 führt jede Klasse in den ersten 30 Minuten eine Morgenstunde durch.

Unsere Arbeitsgruppe "Morgenstunde" der Schulentwicklungs-Ag hat hierfür ein verbindliches Konzept entwickelt, das für Kl. 5-6, 7-8 und 9-10 maßgeschneiderte Themen für die Wochentage vorsieht: Bitte hier klicken für das Morgenstunden-Konzept

Methodencurriculum für Kl. 5 und 6

Es gibt ein Methodencurriculum, das auf ihre Schulfächer abgestimmt ist. Dieses wird nicht in einem Extra-Unterricht vermittelt, sondern wir haben Leitfächer bestimmt, in deren Unterricht die jeweils neu einzuführende Methode an einem sinnvollen Beispiel eingeführt wird. Die anderen Fächer greifen dann auf dieses Methodenwissen zurück, sodass sich ein hermeneutischer Zirkel organisch ergibt. Auf diese Weise sparen wir Zeit und verdichten euren Lernfortschritt.

Natürlich gibt es auch Neuerungen, die allen Klassenstufen zugute kommen, wie z.B. die neuen abgestimmten Curricula (Jahresarbeitsplan der GO), die Aktionen in den Bereichen UNESCO, Schule ohne Rassismus, Fair Trade Schule usw. oder die schulübergreifenden Projekte mit unserem Partner Lise-Meitner-Gymnasium.

Projektunterricht

Wir beginnen in den sechsten Klassen mit dem wöchentlich einstündigen Projektunterricht, um unsere Klassen systematisch auf die Anforderungen der Projektprüfungen in den neuten Klassen heranzuführen. Damit nicht Unterrichtsthemen des Fächerkanons Stunden oder Inhalte für den Projektinhalt hergeben müssen, sind für die jeweils vier Projektthemen eines Schuljahres Themen vorgesehen, die sich aus dem Jahrescurriculum der jeweiligen Klassenstufe ergeben.

Beispiel für das erste Halbjahr in Kl. 6:

1. Quartal Thema "Kleinspiele im Sportunterricht", Methode: Lernplakat herstellen, Gruppenbildung, Vortrag in der Gruppe

2. Quartal Thema "Wikinger", Methode: Flyer erstellen mit Word oder Office, Gruppenbildung, Vortrag

Natürlich gibt es auch freie Projekte, die allen Klassenstufen zugute kommen und sich aus den neuen abgestimmten Curricula (Jahresarbeitsplänen der GO) ergeben, die Aktionen in den Bereichen UNESCO, Schule ohne Rassismus, Fair Trade Schule usw. oder die schulübergreifenden Projekte mit unserem Partner Lise-Meitner-Gymnasium.